Raucherentwöhnung

Rauchen kann zu Lungenkrebs, Asthma, chronisch obstruktiver Lungenkrankheit und anderen schweren Krankheiten führen.

Die Entwöhnung beginnt mit dem Bewusstwerden der negativen Folgen des Rauchens. Dann folgt der feste Entschluss, mit dem Rauchen aufzuhören. In den ersten Tagen nach Beginn der Raucherentwöhnung müssen vor allem die körperlichen Entzugserscheinungen ertragen werden. Hier kann die Naturheilkunde hilfreich sein um Nebenwirkungen zu reduzieren. Nach wenigen Tagen bessert sich dieser Zustand. Wesentlich schwieriger ist das Durchbrechen der psychischen Abhängigkeit.

In meiner Therapie werden alte Verhaltensmuster werden durch neue ersetzt. Diesen schwierigen Prozess begleite ich durch die Kombination verschiedener Verfahren, zum Beispiel Hypnose und Akupunktur.  Auch ist ein Miteinbeziehen des Umfelds wichtig, um die alten Verhaltensmuster zu durchbrechen und nicht rückfällig zu werden.

Die Hypnose hilft Ihnen, den Fokus auf andere Gedanken zu lenken und die Akupunktur reduziert die körperlichen Symptome des Entzugs. Auch der Gefahr des Substituierens von Nahrung statt Zigaretten kann man damit entgegen wirken und Sie können ohne Gewichtszunahme zum Nichtraucher werden.

Gerne berate ich Sie in meiner Praxis für Naturheilkunde und Psychologie, Titisee-Neustadt.