Magnetfeldtherapie

Die elektrische Ladung von Zellen wird durch Magnetfelder beeinflusst.  

Dies nutzt die Magnetfeldtherapie um kranken Zellen zu ihrer ursprünglichen Ladung zu verhelfen. Studien belegen, dass die Magnetfeldtherapie sinnvoll eingesetzt werden kann zur Behandlung von Arthrose und diabetischer Neuropathie.  

Weitere Anwendungsbereiche sind Allergien, Arthritis, Wirbelsäulenerkrankungen, Knochenbrüche, Sportverletzungen, Migräne, Kopfschmerzen, rheumatische und metabolische Erkrankungen, Bluthochdruck und Neuralgien.

Die Magnetfeldtherapie ist nicht invasiv und nicht schmerzhaft. Die Behandlungsdauer ist abhängig von der Indikation.  

Gerne berate ich Sie zu diesem Thema persönlich in der Praxis für Naturheilkunde und Psychologie, Titisee-Neustadt.